Knallhart nachgefragt: Plum lässt uns in die Zukunft von EL blicken!

Bewertung:  / 41
SchwachSuper 
Details

Plum

 

Lange angekündigt und entsprechend von Vielen erwartet, dürfen wir euch nun das Interview mit Plum präsentieren. Dieses Interview war ein gutes Stück Arbeit für beide Seiten und umso mehr freuen wir uns, dass es nun fertiggestellt ist. Ihr werdet viele Fragen von Plum beantwortet bekommen, wobei ich an dieser Stelle wirklich anmerken muss, dass ich einen so offenen und gelösten Plum noch nie zuvor lesen durfte. Auf das und vieles mehr dürft ihr euch freuen - also nichts wie auf "weiterlesen" geklickt. Viel Spaß beim Ausflug in eine bessere EL-Zukunft!


Taker:

Aufgeregt wie schon lange nicht mehr, darf ich heute Plum himself interviewen und bedanke mich schon einmal vorweg für deine Bereitschaft hier Frage und Antwort zu stehen!
Zu Beginn möchten wir uns erstmal nach dem Gemütszustand unseres Admins erkundigen, um dann natürlich gleich zu erfragen wieviel Lust du denn wirklich mitbringst, um an EL zu arbeiten?
Viele wissen, dass du unter anderem zur Zeit am Code bastelst, um diesen zu optimieren. Das klingt natürlich nicht unbedingt interessant und vor allem nach viel Arbeit, aber natürlich muss auch diese Arbeit getan werden.
Schildere uns doch bitte kurz, um wieviele Zeilen Code es sich dabei handelt, wieviel Arbeit du dafür investieren musst und woher du auch deine Motivation beziehst, immerhin ist es ja nicht immer ganz einfach mit der doch anspruchsvollen Community :P. Weiterhin fragen sich die Spieler, wie lange du benötigst, um dieses erste große Unterfangen fertig zustellen.

Plum:

Nach nun langer Zeit, in der ich mehr oder weniger zugegeben nur das Notwendigste getan habe, um EL am Leben zu erhalten (leider war das auch schon viel ;-)), möchte ich eben nun, wie nun schon öfter geschrieben, wieder aktiv in die Entwicklung von EL einsteigen. Dementsprechend bin ich natürlich hoch motiviert. Leider ist das Geschäft, das nun eben ansteht, etwas unangenehm und für einen Programmierer nicht wirklich ein spannendes Unterfangen, vielmehr eine Fleißarbeit, die aber mit großer Sorgfalt getan werden muss.

Es geht dabei um knapp 20.000 Zeilen C++ Code. Dieser ist zu den Anfängen von EL aus Speicher- und CPU-Mangel entstanden und ist extrem schnell und klein. Alle Programmierer unter Euch wissen, dass extrem schneller und kleiner Code eine schlechte Eigenschaft hat:

Er ist oft nicht besonders hübsch und extrem unübersichtlich.

Erweiterungen, Fehlersuche und Bugfindung sind wirklich ein Problem und oft müssen Lösungen sehr kompliziert "von hinten durchs Auge" umgesetzt werden.
Heute haben wir verhältnismäßig viel RAM und CPU zur Verfügung und das würde ich nun gerne ausnutzen, um den Code etwas schöner zu gestalten. Das heißt dieser Code wird in PHP übersetzt (in dieser Skriptsprache ist auch der Rest von EL geschrieben). Das heißt dann wieder, 20.000 Zeilen Code einzeln durchgehen und jede Zeile entsprechend anschauen, verstehen, überlegen braucht man die noch, kann mans entmüllen, wie muss es abgeändert werden, usw... Der Spieler möchte davon möglichst wenig merken - wenn er was merkt, dann in Form von Bugs und das will ja keiner. Klar ist das etwas ermüdend, wenn man wochenlang etwas macht, wovon keiner was merkt und was nicht einmal arg viel Spaß macht. Aber leider muss es gemacht werden und wird sicher noch 1, 2 oder sogar 3 Monate in Anspruch nehmen. Allerdings arbeite ich parallel an anderen Dingen wie dem neuen Layout, was davon unberührt ist und gute Fortschritte macht.

Ich hoffe, die Antwort war jetzt nicht zu technisch, aber die Frage ließ mir eigentlich keine andere Wahl.

Taker:

Nein ganz im Gegenteil ;-)!. Ich denke damit sollte ungefähr klar sein, wie zeitaufwendig dieses Quellcode-Projekt ist. Nichtsdestotrotz gab es ja Erneuerungen, die angesprochen wurden, wie z.B. dem Wirtschaftssystem.

Ebenfalls ist mit der Ideenecke im Forum ein großer Bereich entstanden, der immer wieder gute Ideen hervor bringt. Was davon wird eventuell in nächster Zeit hinzugefügt bzw. was für Features hast du sonst so im Sinn, die das Spiel in Zukunft attraktiver gestalten könnten?

Dabei ist ein neues Layout natürlich schon schön, aber was konkret möchtest du sonst noch verändern, um eben auch neue Spieler anzulocken & alte Hasen zu frieden zu stellen?

Plum:

Ich habe die meisten konkreten Pläne schon öffentlich gemacht und das, was ich noch nicht konkret angesprochen habe, aus gutem Grund. ;-) Deshalb will ich auf die grundsätzliche Vorgehensweise nicht zu arg im Detail eingehen. Nur kurz, es geht um folgende Punkte:
1. Bugs beheben
2. Problembehebung Rohstoffverbrauch <--> Produktion (zuviele Rohstoffe)
3. Ideen aus dem Ideenbereich umsetzen (da sind ein Haufen gute dabei), um das Spiel weiterleben zu lassen
4. das Spiel für Neueinsteiger attraktiver machen

Zum aktuellen Stand:

1. versuche ich nebenbei immer mal zu machen, je nach Priorität und Aufwand
2. hier habe ich begonnen, die notwendigen Umstrukturierungen zu starten, bevor ich wirklich aktiv an den Neuerungen (und das Wirtschaftssystem ist nach aktueller Planung nur einer von mehreren Schritten) arbeiten kann. Das Wirtschaftssystem war zwar schon fertig programmiert, aber irgendwie bei den Tests so verbuggt, weshalb ich mich entschlossen habe, mal richtig aufzuräumen.
3. wird erst richtig angefangen, wenn ich die ersten Schritte von 2. hinter mir habe
4. Dazu gehören, ein neues Layout, ein vereinfachter Anmeldeprozess, Facebookintegration und in etwas fernerer Zukunft ein verbessertes Tutorial und eventuell ein Uni 4 (Zukunft, nicht bald!!!). Bevor jetzt die Leute sich wieder aufregen, dass ein neues Uni das Spiel noch weiter auseinanderzieht usw. möchte ich anmerken, dass ich mir bei einem solchen Schritt der Nachteile durchaus bewusst bin. Hier geht es dann auch weniger um den Platz, sondern viel mehr darum, dass der Charme eines "blanken" Universums für neue Spieler einfach mehr Spielspaß bringt und aus dieser Sicht für die Zukunft von Earth Lost sehr hilfreich sein kann. Aber erstmal wird das neue Layout kommen. Dieses befindet sich momentan in den abschließenden Tests und wird so in 1-2 Monaten verfügbar sein. Momentan laufen auch schon Lasttests um ein erhöhtes Rechenlastaufkommen für die Server abschätzen zu können.

Übrigens: Für die Nostalgiker bzw. Pro-Gamer unter Euch: Das alte Layout wird wahlweise weiterhin verfügbar sein.

Taker:

Das klingt alles wirklich sehr interessant & ich denke, wenn man diese Punkte umsetzen kann, hat das Spiel defintiv wieder Chancen mehr Beachtung bei neuen Spielern zu finden! Dabei sprichst du praktischerweise zwei - drei Dinge an, auf die ich nocheinmal genauer eingehen möchte & wohl vor allem ältere Spieler interessiert.

1. Sprichst du von den Behebungen der Bugs, die natürlich auftauchen können, wenn man so wie du recht viel am Code arbeitet. Andere Bugs bestanden auch schon vorher. Der aktuellste Fall ist wohl der Bug gewesen, der das Saven durch Türme nicht mehr möglich gemacht hat, da diese auf einmal Einwohner gekostet haben.
Dieses Beispiel zeigt sehr wohl, dass in solchen Fällen schnell und präzise gehandelt wird. Wieso erfolgt das bei anderen Bugs nicht bzw. warum wird es augenscheinlich auf die "lange Bank" geschoben?

2. Sprichst du selbst die riesigen Mengen von Rohstoffen an. Einige Spieler haben uns die Fragen eingesendet, wie du generell vorhast die aktuellen "Auswüchse" wie z.B. die vorhandenen Ressmengen, die immer größeren Turmfestungen, Teamviewer Missbrauch oder auch einfach die zunehmden Multiaccounts stoppen willst, denn die Vergangenheit zeigt, dass vermehrt "Massensperrungen" aufgetreten sind.

Bedeutet dies, dass Regelverstöße wirklich mehr vorhanden sind als früher oder sind einfach die Kontrollen verbessert worden? Worauf führst du diese Entwicklungen zurück und wie möchtest du die anderen angesprochenen Probleme lösen?

Plum:

1. Bugs, die ich gleich und schnell beheben kann, behebe ich gleich und schnell ;-) Das zeigt sicher auch der aktuelle Fall. Es gibt so ein paar Bugs, die findet man ums Verrecken nicht. Ein Beispiel dafür war der "Flotte steht zu lange Bug" beim Abfangen, den ich dann nach laaaaaaangem Suchen endlich beheben konnte. Da gibts eben solche und solche, besonders schwierig ist, wenn man nicht wirklich durchschauen kann unter welchen Umständen ein Bug auftritt. Einfach ists immer dann, wenns entweder immer passiert oder wir genau wissen, was wann wie gemacht wurde und den Bug selbst provozieren können.
2. Wir werden MultiAccounts und Sitting nach wie vor weiter stark verfolgen und verbessern regelmäßig unsere Methoden. Wir schöpfen im Kampf dagegen alles, was uns technisch und rechtlich möglich ist aus. Durch die stetige Weiterentwicklung erwischen wir eben immer wieder neue Übeltäter, die bisher vielleicht durchgeschlupft sind.
Große Turmfestungen sehe ich allerdings weniger als Problem des Spiels, sondern einfach als Problem, dass zu lange keiner angegriffen hat. Gegen Bunker, Turmfestungen und Hives werden wir erstmal nichts tun, die Vergangenheit hat immer gezeigt, dass auch diese nicht unzerstörbar sind und solche Probleme spielerisch wunderbar lösbar sind.

Aber insgesamt soll das Spiel natürlich neue Möglichkeiten bekommen, die vielleicht hier und da einige neue taktische Perspektiven bringen, die eventuell auch hier neue Türen öffnen und alles interessanter machen.

Taker:

Alles klar. Nachdem wir uns nun recht gezielt über Bugs, Spielideen und praktisch generell der Zukunft von Earth Lost beschäftigt haben, möchte ich auch nochmal auf die Beziehungen zwischen Team und Community zu sprechen kommen.
Mittlerweile ist es so, dass viele Spieler so ihre Vorurteile gegenüber Teammitglieder haben. Einige stellen gar in Frage, ob manche Moderatoren nicht mehr "tragbar" für das Spiel sind bzw. sich doch sehr belastend auf das Verhältnis zwischen Team und Community auswirkt.

Diese Aussagen lassen wir natürlich so im Raum stehen, möchten dich aber dennoch einmal dazu befragen, wie du beim Rekrutieren von Teamlern vorgehst? Welche Kriterien muss ein Spieler dafür mitbringen? Was sagst du selbst zu diesen Vorwürfen und wie glaubst du, kann man das angeschlagende Verhältnis wieder verbessern oder gar komplett neu aufblühen lassen?

Plum:

Ich fange mal damit an: Wenn ich jeden Spieler aus dem Spiel entfernen würde, den ich für nicht tragbar empfünde, wären sicher auch einige hier zurecht ziemlich sauer auf mich. Es geht hier nicht um Sympathie oder Antipathie, es geht bei Teamarbeit um objektiv beurteilbare Fakten. Und wer im Team tragbar ist und wer nicht, entscheide letztendlich ich und niemand anderes.Ich hab die Teamdiskussionen sowas von über, ich kanns echt keinem sagen.

Wir haben von unserer Seite seit Wochen viele Dinge getan, um das zugegeben verfahrene Verhältnis zwischen Community und Team zu verbessern. Und vorab sei gesagt, viele Spieler haben dies dankend und positiv angenommen. Das freut uns und zeigt uns, dass wir auf den richtigen Weg sind. Wir haben uns mehrfach verstärkt und werden uns weiter verstärken - mit Non-Verbundlern, um auch allen unseren Kritikern Abgeltung zu leisten.

Wir haben im Umgang mit "Quertreibern" und den Fällen in KmdT einen neuen Weg eingeschlagen und auch hier sehe ich massive Veränderung. Wer in den letzten Wochen und Monaten noch irgendwas gefunden hat, was ihm von Teamseite nicht passt, dem muss ich unterstellen, dass der gezielt danach sucht oder provoziert. Wir haben FÜR Earth Lost einen Weg der Veränderung eingeschlagen, viele sind mitgegangen, aber manche können oder wollen nicht.

Wir haben über viele Dinge mit dem berühmten "Schwamm drüber" gewischt und ich erwarte das auch von der Community. Nur so ist ein besseres Verhältnis möglich und wer daran nicht interessiert ist, dem kann ich nur wärmstens empfehlen, den Löschen Button im Einstellungsmenü zu suchen. Das ist besser für die Community, das Spiel, das Team und für MICH am Wichtigsten, für meine Nerven. :-)

Um ins Team zu kommen, muss man es zumindest irgendwie schaffen, dass ich einen kenne. Dies geht am einfachsten durch viel Aktivität im Forum. Allerdings nicht ausschließlich, es gibt auch Fälle, wo es anders gelaufen ist. Moderator wird man eigentlich nicht einfach so, ebenso wenig wie Bug-Supporter. Entweder ich suche interessante Leute heraus oder es werden Leute berufen, die sich bereits an anderen Stellen im Team engagieren.

P.S.: Ich hoffe, das ist die letzte Frage in diesem Interview, zu diesem Thema, sonst vergesse ich mich. ;)

Taker:

Na das wollen wir natürlich nicht :P. Daher kommen wir direkt zum nächsten Punkt auf meiner Liste - den Fanprojekten.
Wie bewertest du die Wichtigkeit der Fanprojekte bzw. generell die Mitarbeit der Community zur Verbesserung von Earth Lost (Ideenbereich, Tutorialschreiber etc.)?

Ach und was ich auch schon immer mal wissen wollte, wieso eigentlich der Name "Plum"^^?

Plum:

Ich freue mich natürlich, wenn Spieler - in welcher Form auch immer - versuchen durch zusätzliches Engagement Earth Lost weiterzubringen. Ich finde Fanprojekte toll, solange alle Seiten davon profitieren. Traurig wird es nur immer dann, wenn Fanprojekte, die natürlich auch mit unserer Unterstützung groß werden, ihre Machtstellung irgendwann ausnutzen, um uns persönlich, dem Spiel oder dem Team systematisch Schaden zuzufügen.

Hier kann ich den Vorwurf, der so oft ans Team geht, auch mal zurückgeben: Oft wird sehr einseitig berichtet und im Interesse der Autoren, die entweder ihre spielerischen Interessen verfolgen oder nach sonst irgendeiner Art von Selbstverwirklichung oder Anerkennung streben. Einen großen (zugegeben nicht alleinigen) Beitrag zu den vorhin angesprochenen Spannungen zwischen Team und Community haben solche vermeindlichen Fanprojekte geleistet. Aber auch das ist momentan für mich abgehakt und ich konzentriere mich auf das was kommt.
Das oben angesprochene Problem bezieht sich auch nur auf wenige Ausreisser. Grundsätzlich sind, wie bereits schon angesprochen, Fanprojekte eine tolle Sache, weil sie das Spiel für die Benutzer wirklich aufwerten und wir die Urheber in ihrer Arbeit auch nach unseren Möglichkeiten unterstützen möchten. Es wird hier Zeit geopfert und dies sollten wir auch so gut es geht honorieren.

Plum, woher kommt Plum - aus meiner Teenagerzeit, als Netscape noch der beste Browser war und animierte GIFs ein beliebtes Designelement auch bei großen Firmen und das Internet noch über Modem stundenweise und in Dollartarifen abgerechnet wurde. Die Geschichte ist sehr unspektakulär und macht auch nicht wirklich Sinn.

Mein Kumpel und ich haben unsere ersten Stunden im IRC verbracht und haben einen Nick für mich gesucht. Leider bin ich, was so etwas angeht, sowas von scheiße unkreativ und deshalb ist uns nichts eingefallen. Irgendwann sind wir dann zu dem Schluss gekommen, dass das nächste Wort, was jemand sagt, mein neuer Nick wird. Ich weiß nicht mehr wer und warum es gesagt wurde, aber das nächste Wort war aufgrund irgendeines Missgeschicks von mir "Plums" - und mit 14 in den 90ern empfindet man das als akzeptablen Nick. Als ich dann in diverse englischen IRC Channels ständig gefragt wurde, wieviele ich bin, habe ich dann nachgeschlagen, was Plums bedeutet und habe entdeckt, dass ich als Pflaumen unterwegs war. Folglich habe ich einfach das S weggelassen und mache seither als Pflaume das Netz unsicher. Lange Geschichte, bei der man vergebens die Pointe sucht, aber Du hast gefragt. :-D

Taker:

Dann wäre das Geheimnis ja auch gelüftet :P. Damit sind wir auch schon am Ende dieses Interviews.
Ich möchte mich an dieser Stelle recht herzlich für deine Offenheit bedanken und dass du diese Tortur über dich ergehen lassen hast^^. Zum Abschluss kannst du gerne nochmal ein Wort an die Community richten & eventuell schaffen wir es ja, derartige Interviews regelmäßig zu führen.
Vielen Dank!

Plum:

Ich bedanke mich auf jeden Fall für euer Interesse. Ich möchte diesen Anlass nochmal nutzen, um mich bei allen für ihr langes Durchhaltevermögen zu bedanken. Sicher waren die letzten Jahre EL nicht einfach. Bei mir war aus diversen Gründen einfach die Luft raus. Wie auch immer, jetzt ist wieder Luft drin und ich denke die Meisten werden langsam merken, dass hinter den Kulissen kräftig gewurstelt wird. Und es wird sicher in den nächsten Wochen und Monaten einige neue Dinge zu entdecken oder bestaunen geben. Manche werden Änderungen toll finden, manche sinnlos, manche zur falschen Zeit oder falsch priorisiert: Aber es wird Änderungen geben und ich versuche, jeden irgendwie zufrieden zu stellen und das alles im Rahmen dessen, was für mich zeitlich irgendwie machbar ist.

In diesem Sinne,

Euer Plum

P.S.: Vielleicht gibts ja demnächst mal ein paar Screenshots vom neuen Layout in der EL-Times zu bestaunen ^^

Kommentare   

 
0 #1 PRoh_Boon 2012-08-11 08:01
sehr sympathisches Interview!

bin sehr auf das neue Wirtschaftssyst em gespannt, nach dem Denkmal kann es nur aufwärts gehen...

aber schaaade, plum wird mich wohl nie kennen lernen... neben den täglich meisten HSP-Bewertungen bleibt mir kaum Zeit fürs Forum :cry:


sehne mich auch schon nach Screenshots vom goldenen Handelsriesen ,-))

Schwamm drüber und gut Luft, auf auf!))
 
 
+5 #2 Zwiebus 2012-08-11 13:04
Ich finde es super, dass Plum so offen ist. Allerdings fehlt mir immer noch die Frage nach meiner Herrscherkrone für Uni3!
 
 
+2 #3 TeaBag 2012-08-11 13:33
Super Interview, danke an Plum für die Infos und danke an das EL-Times Team fürs Interviewen.
 
 
0 #4 King Becks 2012-08-14 07:37
Na das lässt doch mal hoffen. Finde das mit nem neuen Universum mehr als Interessant. Hoffentlich steht das auch in Planung und ist net nur so daher geredet
 

You have no rights to post comments

   
Earth Lost Fanprojekt