Earth Lost Times - Die Zeitung - Alle News

Der Jahresrückblick 2012 - Teil 1

Bewertung:  / 7
SchwachSuper 
Details

 Es ist soweit: Der große EL-Times-Jahresrückblick erscheint. In den folgenden Artikeln (2 oder mehr, mal schauen) versuch ich mal zusammenzutragen, was dieses Jahr so alles Bedeutendes in EL passiert ist. Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit, wenn also etwas fehlt, dann macht Spackie dafür verantwortlich. Oder kekskiller. Oder Undi.

Januar

Die besinnlichen Weihnachtsfeiertage sind kaum verstrichen, da kracht es gewaltig in EL: Als nahe der italienische Insel Giglio ein Kapitän alternative Parkmethoden für sein Schiff ausprobiert, meldet sich Plum zu Wort, um ein Verhalten in EarthLost anzusprechen, dass ihm so gar nicht gefällt: Verrat.

Er macht deutlich, dass er solche Aktionen nicht im Hinterkopf hatte, als er das Spiel erschaffte und denkt laut über Kollektivstrafen nach. So laut, dass er sogar die Community anspricht, um dafür eine Lösung zu finden.Während einige Spieler aus Panik heraus etwa 12 Threads eröffnen, versuchen andere herauszubekommen, warum bei solchen Aktionen Plum sehr schnell da ist. Wir wollen uns natürlich nicht an solchen Verschwörungstheorien beteiligen und zitieren hierfür Scratchy:

Ich beraube euch ja nur ungerne eurer Illusionen und Träume, aber ich verstehe das man manchmal nicht auf das Naheliegende kommt.
- ein Spieler meldet eine solche Aktion dem Team
- jemand vom Team ist on ( ja kann auch mal früh morgens sein)
- Team meldet an Plum
- Plum reagiert (auch das kann passieren)

nicht mehr und nicht weniger.

Gruß
Scratchy

Letztendlich versandete die Diskussion relativ ergebnislos (heute sagt man: ergebnisoffen).

Februar

Während im Schloss Bellevue ein Bundespräsident gegangen wird, kommt es auch in EL zum Abtritt einer Institution: Kneipen Kalle muss das Spiel verlassen, nachdem er Teaminterna veröffentlichte, die ein Fehlverhalten des Teams nachweisen sollen. Mit ihm wird seine Quelle gelöscht, rafnixschaf fällt aus der hohen Position des Supporters in die Nichtexistenz. Den Spielern wird sogar ein lebenslanges Spielverbot auferlegt, Gründe für die Löschung sind auch strafrechtlich relevante Fragen der Datenschutzverletzung. In der Community bricht ein Sturm der Entrüstung aus, der jedoch nichts am Strafmaß ändert. Plum und das Team stehen in der Folge stark in der Kritik. Mit dem Ausschluss seines Redakteurs wird auch die TPB, zuletzt als Hetzblatt gebrandmarkt, mehr und mehr in die Inaktivität versinken. Ein Medienvakuum entsteht.

Plum erkennt in der Folgezeit, dass es so nicht weitergehen kann und versucht sich mehr der Kommunikation mit seinen Spielern zu widmen. Er appelliert an eine konstruktive Zusammenarbeit, es entsteht eine neue Form der Zurückhaltung unter den Moderatoren und letztendlich legt er hier schon den Grundstein für weitreichende Updates.

März 

Während in Russland und Deutschland "neue" Präsidenten auf eine Stimmenmehrheit setzen können, kulminieren in EL die Anstrengungen Plums zum Anlegen eines neuen Forenbereichs, dem Ideenbereich. Bisher als Teil des Spiels schon ingame vorhanden, soll dieser nun eine Diskussionsplattform für Ideen darstellen, die in der Folgezeit auch zu Teilen umgesetzt werden. Nach anfänglicher Euphorie und totaler Überforderung der Forenmoderatoren (Supporter eingeschlossen), kam die Motivation zum Posten neuer Ideen schnell zum Erliegen, als Plum wieder ein Aktivitätsminimum erreichte. Auch die Änderung seiner Updatepolitik kurz darauf führt nicht zu der alten Aktivität im Ideenbereich. Dennoch kamen dutzende kleinerer Features und umgesetzte Ideen aus diesen Bereich, solche Sache wie HSP-Bewertungen, Kontoauszug und Bugfixes.

 April

Es kommt zu einem AKtivitätshöhepunkt von Plum, der sich ungewohnt oft im Forum meldet. Das Motto "Ich hab Bock und ihr macht mit" macht die Runde. Aber nicht nur er glänzt durch gute Taten, auch -Palpatine- wechselt von der dunklen Seite zur guten Seite der Macht: Er verschont eine schon verratene Flotte und lässt so den Teufelskreis aus Verrat in EL ins Leere laufen. Von uns allen gibt es dafür ein großes Lob und den Fairnesspreis des Jahres 2012. 

Mai

Eine Gruppe unerschrockener Redakteure um Undertaker91 erarbeiten sich die Idee eines neuen Fanprojektes. Diese entstand eher aus der Not heraus, da seit dem Abgang von Kneipen Kalle die TPB kaum noch nennenswert berichtete und so ein Nachrichtenloch entstand. Als Teil der Comunity-Beteiligung (und unserer Unkreativität) lassen wir unsere zukünftigen Wähler über den Namen abstimmen, welches leider keine wirkliche Resonanz erzeugt. Wir lassen uns nicht davon beirren und gehen am 24.Mai online (mehr zu unserer Historie hier).

Seit April kommt es in EL zu Unspielbarkeiten, mehrere Serverausfälle und auch lange Ladezeiten werden zur Regel. Nachdem Plum eine Weile abgetaucht war, meldet er sich dann mit einer Nachricht zu Wort, die einige Spieler doch erschreckt hat. Einige Spieler provozierten bewusst diese Serverlaggs, um sich spielerische Vorteile zu schaffen. In der Folge wurden 10 Spieler ausgeschlossen. Vielleicht der treffendste Beitrag der geschockten Community zu diesem Thema kam dann von Ayla Eowin:

Wow. Ich bin immer wieder aufs Neue überrascht was für (man möge es mir verzeihen) hirntote Subjekte in EL rumlaufen. EL abschießen um nebenbei Fleet zu cheaten, wie traurig muss man dafür sein?


In der Folge gibt es eine Debatte darüber, einen Pranger einzurichten und alle Beteiligten dieser Aktion gleich zu löschen. Auch dazu meldet sich Plum wieder.

Eine kleine Anmerkung habe ich noch hierzu:
Es gibt die Unterscheidung zwischen Spielern, die das "professionell" betrieben haben und denen, die es -nennen wir es mal so - ein- zweimal ausprobiert haben. Die gleich rauszuschmeißen, wäre nach meinem Ermessen zu hart, auch in Relation zum Strafmaß bei früheren anderen Vergehen.
Allerdings ist noch bei keinem der Kandidaten das letzte Wort gesprochen, ich werde mir jeden nochmal in Ruhe ansehen und prüfen, wieviel Vorteil tatsächlich aus der Aktion genommen wurde und dann die Bestrafung entsprechend auf einen Ausschluss ausweiten. Wer sich einen Spielvorteil durch unfaire Spielweise verschafft, fliegt.
Jemanden für Neugierde ebenso hart zu bestrafen, wie für absichtlichen Betrug. Ein paar Kandidaten sind im Übrigen bereits zusätzlich auf die Ausschlussliste gerutscht.

Quelle

Letztendlich werden in der Folge 14 Spieler gelöscht. Ein Pranger wird nicht eingerichtet.

Aber auch ein anderes Problem macht für Plum die Runde: Während er aktiv an der Bugbekämpfung arbeitet, stößt er seinen Zuarbeitern im Bugsupport vor den Kopf. Vor allem seine mehrwöchigen Abstinenzen und anschließende Neuordnungen des Bugbereichs verwirren seine Mitarbeiter und sorgen für einigen Frust. In der Folgezeit ist er für die Community fast unmerkbar auch damit beschäftigt, die Wogen innerhalb des Teams zu glätten. Er bemüht sich um bessere Kommunikation mit seinem Team, es wird ein Skypechannel eingerichtet und das Team kann deutlich schneller und besser miteinander kommunizieren.

 

Danach beginnt mit der EM in Polen/Ukraine das Sommerloch. Mehr dazu in Teil 2, der hoffentlich in wenigen Tagen erscheint.

You have no rights to post comments

   
Earth Lost Fanprojekt